Impressionen aus Mücke - Hessens Mitte
 
 

Earl Stefan Tillich nach fast 40 Jahren im Ruhestand

Mücke (sf) Earl Stefan Tillich, ein Mann der ersten Stunde des Mücker Hallenbades und seit 2007 Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Mücke, wurde nun in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Bereits am 1.4.1979 bei Eröffnung des Schwimmbades wurde Tillich als Schwimmmeister eingestellt und er übte seinen Beruf mit Freude, Engagement und Hingabe  bis zum Jahre 2007 aus, denn damals wurde das Schwimmbad geschlossen. Er hat vielen großen und kleinen Menschen das Schwimmen beigebracht und gab dem Schwimmbad ein freundliches Gesicht nach außen. Nachts, so erzählte er, habe er oftmals Reparaturen in der Schaltzentrale durchgeführt. Dabei kam ihm sein Beruf des Landmaschinenmechanikers zur Hilfe. Auch damals wurde er bereits vom Bauhof unterstützt. Über ein Vierteljahrhundert, so Sommer bei seiner Verabschiedung, sei er mit Leidenschaft im Hallenbad tätig gewesen. Dann wurde Earl Stefan Tillich im gemeindlichen Bauhof angestellt und seit 2009 hat er auch die Rufbereitschaft übernommen und ist für die Wasserversorgung zuständig gewesen. Wasseruhren tauschen gehörte zu seinem Metier und auch die Pflege der Grünflächen sowie diverse Hausmeistertätigkeiten in den Dorfgemeinschaftshäusern und Kindergärten. Mit seinem Charme hat er alle für sich gewonnen und er habe eine Fülle von Aufgaben in den letzten 39 Jahren ausgeführt, so Bürgermeister Sommer bei seiner Verabschiedung. In Mücke und Umgebung kenne ihn eigentlich jeder und man habe sich stets auf ihn verlassen können. Bürgermeister Sommer überreichte dem neuen Ruheständler eine neue „Mücke-Tasse“. Earl Stefan Tillich erhielt die erste offizielle Tasse.  Ihn beglückwünschten Regula Preisendörfer (Personalbüro), André Kern (Fachbereichsleiter I), Michaela Köhl als langjährige Mitstreiterin im Schwimmbad sowie der Bauhofleiter Thorsten Laub.