Impressionen aus Mücke - Hessens Mitte
 
 

Wandern in der Gemeinde Mücke „Rund um Groß - Eichen“

Erleben Sie ein paar abwechslungsreiche Stunden bei einer Wanderung „Rund um Groß-Eichen“. Groß Eichen zählt mit über 900 Einwohner zu den größten Ortsteilen der Gemeinde Mücke und feiert im Jahre 2018 sein 1000-jähriges Bestehen. Der malerisch gelegene Ort am Rande des Vogelsberges liegt inmitten der Täler von Sausel (Streitbach) und Rauschel (Gilgbach), zwei Bäche, die sich im Naturschutzgebiet „Luse“ vereinen. Als Ilsbach fließen sie bei Mücke in den Seenbach und münden dann in die Ohm. Im Zentrum des Ortes – in unmittelbarer Nähe des Ausgangspunktes der Wanderstrecke steht als Relikt vergangener Tage eine alte Lokomotive, die an die Zeiten des Erz-Bergbaues um Groß-Eichen erinnert. Besonders stolz ist man vor allem auf seine künstlerisch begabten Mitbürger: Den Maler und Schriftsteller Ernst Eimer, sowie den ehem. Ortspfarrer Manfred Günther – alias “Pfarrer Schein“.

Strecken - / Wegbeschreibung:

Ausgangspunkt ist das DGH Groß-Eichen. Der Weg   verläuft im Uhrzeigersinn zunächst über die Straße „Lehmkaute“, an OGV - Anlage u. Grillhütte vorbei und führt am „Fausteberg“ in Richtung Solms Ilsdorf. Vor dem Wald folgen wir nach rechts der Wanderroute „Erzweg Mitte“ bis hinter die „Wadenhäuser Mühle“. Nach einem kurzen Stück entlang der Landstraße L 3325 biegen wir rechts ab durch die „Schleh -Weide“, mit Blick auf das Naturschutzgebiet „Talaue“ (sog. Luse) und vorbei an der Kläranlage. Nach über queren der Kreisstraße K 139 (nach Ruppertenrod) gehen wir halblinks über das „Eichhölzchen“ bis zum Ende des Waldrandes. Dort halten wir uns rechts und wandern, vorbei an der „Birkwiese“, bis zur Landstraße nach Höckersdorf. Wir überqueren die L 3325 nach rechts, um nach 25 m wieder links der Wegbeschilderung zu folgen. Über Wirtschaftswege und einem idylischen Waldweg gelangen wir zum Rastplatz Wälzbachweg. Wir überqueren diesen nahezu geradeaus, kommen nach einiger Zeit an der „Hesslersmühle“ vorbei zur Sellnröder Straße. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite setzen wir unseren Weg fort, nehmen die nächste Querverbindung in Richtung Klein Eichener Weg. Diesem folgen wir in Richtung Ortsmitte, nutzen den Steg über den „Streitbach“ und gelangen dann zu unserem Ausgangs Punkt.

Rundweg Groß-Eichen:

Beginn:  DGH Groß-Eichen

Streckenlänge: 11 km / ca. 3 Std. (individuelles Abkürzen zum Ortszentrum nach 5 /7,5 und 9,5 km möglich)

Höhenlage: 272 bis 337m

Zum Rasten: Obstanlage OGV, Rastplatz Wälzbach

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Markierung:Eichenzweig auf weißem Grund

Die Donnerstagswanderer und der Obst- und Gartenbauverein bedanken sich bei den heimischen Firmen CREA-PLAY GmbH Hape International AG Edeka Markt u. Fleischerei Fuchs für die Finanzierung des Wanderweges.

Herzlichen Dank